Wie die Idee entstand

Das Buch gründet auf drei Gedanken, die sich zu einer Idee verdichteten:

Erster Gedanke

Als ich 1979 das Unternehmen Winner/s Edge für Strategie, Innovation, Vertrieb gründete, lernte ich sehr schnell, dass Begeisterung, Motivation und Faszination für den Erfolg im Busi- ness entscheident sind. „Aber wie lässt sich das neben der inhaltlichen Kompetenz wirksam vermitteln?“, fragte ich mich. Aus dieser Frage entwickelte sich ein einfaches, aber sehr wir- kungsvolles Experiment: die rote Linie.

Und so begann es: Ich bat Manager in ausgewählten Projekten, die sich mit Changeprozessen beschäftigten, um etwas Ungewöhnliches. Sie sollten über eine imaginäre Linie treten. Sie sollten die rote Linie überschreiten und etwas tun, was sie bisher noch nicht getan hatten und unter gewöhnlichen Umständen auch nie tun würden.

Dieses Experiment erforderte von den Beteiligten echten Mut. Und nebenbei auch noch Kreati- vität. Beide Eigenschaften, Mut und Kreativität, sind die Voraussetzung, um im Geschäfts- und Privatleben Erfolg zu haben. Seit 1979 habe ich sicher weit über 1.000 Menschen erlebt, die Erstaunliches bei dem Schritt über die rote Linie wagten. Nur ein paar Beispiele:

  • Da war der Mann, der die rote Linie überschritt und direkt danach zum Friseur ging. Er ließ sich einen roten Irokesenschnitt verpassen, dann fuhr er zu seinem Sohn. Die Bin- dung zwischen Vater und Sohn hatte einen schweren Bruch erlitten, damals, als der Sohn mit 14 Jahren den gleichen mutigen Haarschnitt nach Hause trug. Sein Vater bestrafte ihn dafür so schwer, dass der Sohn anfing, ihn zu hassen. Dieser Manager fuhr also nach dem Friseurtermin zu seinem Sohn und bahnte durch diese aufrechte Geste eine Versöhnung mit seinem „verlorenen“ Sohn an. Diese mutige Entscheidung hat das Leben beider Männer verändert.

  • Da war der Mann, der über die rote Linie ging und dann zum Flughafen. Er buchte einen Flug nach Schweden, um sich mit seinem Vater zu versöhnen, den er fast 20 Jahre lang nicht mehr gesehen hatte. Diese mutige Entscheidung hat das Leben beider Männer ver- ändert.

  • Da war die Frau, die sich vor ihre Mitarbeiter stellte und sich als Alkoholikerin outete. Sie sah der Wahrheit ins Gesicht, verabschiedete sich von Lügen und Ausweichmanövern und begann eine professionelle Therapie. Diese mutige Entscheidung hat ihr Leben verän- dert und ist anderen ein Vorbild gewesen.


All die vielen Beispiele, die ich im Laufe von drei Jahrzehnten erlebt habe, haben mir gezeigt, dass dieses Experiment eine sehr kraftvolle Wirkung hat. Es kann Menschen verändern. Es kann einen Beitrag zur Stärkung und Entwicklung ihrer inneren Grundhaltung leisten. Mut bewirkt Veränderung – und Befreiung!


Zweiter Gedanke

Eines Tages las ich das Buch von Luke Reinhard, dem Würfler. Das muss Anfang 1970 gewesen sein. Der Held in dem Buch hilft dem Schicksal auf die Sprünge, indem er sich Alternativen ausdenkt, die aus seiner Sicht Mut erfordern. Dann würfelt er und wählt damit eine dieser Alternativen aus, die er in die Tat umsetzt. Er hilft dem Zufall also mit einer persönlichen Entscheidung.

Dieser Gedanke gefiel mir und setzte sich in meinem Kopf fest.


Dritter Gedanke

Auch in meinem eigenen Leben hat die rote Linie eine beeindruckende Rolle gespielt: Immer dann, wenn ich über meinen Schatten gesprungen bin, meine Ängste überwunden und die rote Linie überschritten habe, veränderte sich etwas Wesentliches. Ich ließ Langeweile, traurige Routine und Gewohnheit hinter mir und betrat faszinierende neue Welten:

  • Sich selbstständig zu machen, ohne einen Auftrag in der Tasche zu haben...
  • den Kunden nicht nach dem Mund zu reden...
  • immer wieder Neues zu lernen und Schüler zu sein...
  • Schwierigkeiten nicht auszuweichen, sondern zu begegnen...
  • keine Angst zu haben, der eigenen Unsicherheit ins Auge zu schauen...


... all diese Beispiele sind rote Linien, die ich überschritten habe. Sie haben mich dahin geführt, wo ich heute bin: in einem verdammt neugierigen Leben.


... und die Folgen

Diese drei Gedanken verschmolzen zu einem: dass es ein Buch geben sollte über die rote Linie und ihre faszinierenden Auswirkungen. Diese Linie können auch Sie überschreiten. Erkunden Sie dieses Buch, lassen Sie sich von seinen Möglichkeiten inspirieren. Und dann machen Sie den entscheidenden ersten Schritt – über die rote Linie!

Dr. Wolf W. Lasko


WARNHINWEIS

Wenn Sie die rote Linie überschreiten,

  • fügen Sie sich und anderen keine Verletzungen zu, weder körperlich noch emotional.
  • beschädigen Sie weder das Ansehen, noch den Besitz anderer Menschen.
  • handeln Sie respektvoll, sich und anderen gegenüber.


Autor und Verlag übernehmen keine Verantwortung für die Konsequenzen Ihres Handelns.